Kolumbien (Colombia)

Landesdaten

Flagge Kolumbien

Lage: Nördliches Südamerika

Zeitzone: MEZ - 6 (während der Sommerzeit: MEZ - 7)

Grösse: gesamt: 1.138.910 km²

davon Land: 1.038.700 km²

davon Wasser: 100.210 km²

Länge der Staatsgrenze: 6.672 km

davon entfallen auf:
Brasilien: 1.790 km
Ecuador: 708 km
Panama: 339 km
Peru: 1.494 km
Venezuela: 2.341 km

Küstenlinie: 3.208 km

Hauptstadt: Bogotá, D.C.

Departments: 33
Amazonas, Antioquia, Arauca, Atlantico, Bolivar, Boyaca, Caldas, Caqueta, Casanare, Cauca, Cesar, Choco, Cordoba, Cundinamarca, Guainia, Guaviare, Huila, La Guajira, Magdalena, Meta, Narino, Norte de Santander, Putumayo, Quindio, Risaralda, San Andres y Providencia, Distrito Capital de Santa fe de Bogota, Santander, Sucre, Tolima, Valle del Cauca, Vaupes, Vichada

Elektr. Strom: 110 V / 60 Hz

Telefonvorwahl: 00 57

Höchster Punkt: Pico Cristobal Colon 5.775 m


Karte

Karte Kolumbien

Bevölkerung

Einwohnerzahl: ca. 46,3 Millionen Einwohner

Bevölkerungswachstum: 1,1% pro Jahr

Bevölkerungsdichte (Ew. pro km²): 41

Lebenserwartung: 72 (männlich), 79 (weiblich)

Amtssprache: Spanisch

Religionen:

  • 90% röm.-kath.
  • 10% sonstige

Klima

Die Jahrestemperatur liegt im Durchschnitt bei 20°C. Mit zunehmender Höhe vom Meeresspiegel nimmt die Tagestemperatur ab.

Mit Regenfällen muss das ganze Jahr über gerechnet werden. In der Nähe der Karibikküste ist es deutlich trocknener als im Inland.


Währung / Finanzen

Währungseinheit: Kolumbianischer Peso (COP)

Einteilung: 1 Peso = 100 Centavos

Geldautomaten: In den grösseren Städten verfügbar.

Internationale Kreditkarten: Diese werden von grösseren Hotels und Geschäften akzeptiert.

Bestimmungen: Fremd- und Landeswährungen können in unbegrenzter Höhe ein- und ausgeführt werden. Die Ausfuhr von Fremdwährungen ist in Höhe der deklarierten Einfuhr erlaubt.

Im Land werden sehr hohe Wechselgebühren verlangt. Sie sollten Ihr Geld nur bei anerkannten Wechselstuben oder Banken tauschen.

WICHTIG: Wenn Sie mit Kreditkarte bezahlen wollen, lassen Sie diese NIEMALS aus den Augen. Die Betrugsgefahr ist sehr hoch. Auch werden immer wieder Geldautomaten manipuliert. Sie sollten sich diese vor der Benutzung genau ansehen.

Zollbestimmungen

Zollfrei dürfen mitgeführt werden:

  • 200 Zigaretten oder 50 Zigarren oder 200 g Tabak
  • 1 Liter alkoholische Getränke
  • geringe Mengen Parfüm

(Angaben gültig für Personen ab 18 Jahre)

Touristen und Personen, die auf der Durchreise sind, können Gegenstände des persönlichen Bedarfs zollfrei mitführen.

Lebensmittel (Obst, Fleich, Tierprodukte) dürfen nicht nach Kolumbien eingeführt werden.

Kolumbianische Kulturgüter dürfen nicht ausgeführt werden.

Reisehinweise

Aktuell wird in der Region eine Zunahme von Zika-Virus-Infektionen beobachtet. Der Zika-Virus geht durch die Übertragung von Stechmücken auf den Menschen über.

Das Auswärtige Amt empfiehlt Schwangeren von vermeidbaren Reisen in ZIKA-Virus-Ausbruchsgebiete abzusehen, da das Risiko frühkindlicher Fehlbildungen bei einer Infektion der Frau derzeit nicht ausgeschlossen werden kann.

Von Reisen in folgende Gebiete / Regionen wird abgeraten:

  • Grenzregionen nach Ecuador, Panama, Peru und Venezuela
  • die gesamte Pazifikküste
  • die Departements Arauca, Caquetá, Cauca, Chocó, Córdoba, Nariño und Putumayo

Verhaltenshinweise

Reisen sollten Sie nicht allein unternehmen. Nach Einbruch der Dunkelheit sollten Sie überhaupt nicht mehr unterwegs sein.

In den grösseren Städten kommt es oft zu Raubüberfällen und Diebstahl. Sie sollten daher Geld und Schmuck niemals in der Öffentlichkeit zeigen.

Wirtschaft

Der Bergbau zählt zu den wichtigsten Industriezweigen Kolumbiens. Viele der Bodenschätze sind für den Export bestimmt, um Devisen zu erwirtschaften.

Die Landwirtschaft ist auf die Selbstversorgung des Landes ausgerichtet.

Industriezweige: Baumaterialien, Chemie, Lebensmittelherstellung, ölförderung, Textilien

Naturresourcen: Eisenerz, Erdgas, Erdöl, Gold, Kohle, Kupfer, Nickel, Smaragde, Wasserkraft

Flächennutzung:

  • Nutzland: 4%
  • Getreideanbau: 1%
  • Weidefläche: 39%
  • Wälder: 48%
  • sonstiges: 8%


Pflanzen

In den tiefer gelegenen Regionen, die klimatisch sehr heiss sind, gibt es noch grosse Flächen des ursprünglichen Regenwaldes.

Viele Wiesen und als Weideland genutzte ackerflächen gibt es in den mittleren Höhenlagen.

Auf den Bergen ist die Flora nur noch sehr spärlich. Nur wenige Pflanzen und Sträucher wachsen hier.

Tiere

Viele tausend verschiedene Tierarten bevölkern das Land. Alligatoren, Schlangen, Kolibries und viele andere Säugetiere, Insekten und Vogelarten findet man hier.

Als Nutztiere werde vor allem Rinder gezüchtet.